Versandhäuser mit Ratenzahlung

Versandhäuser wünsche sich natürlich dass die Kunden möglichst viel kaufen. Darum haben sie die Ratenzahlung erfunden. Bei den folgenden Versandhäusern kann man den gut gefüllten Warenkorb in mehreren Monatsraten bezahlen:

Otto
Otto ist das größte und bekannteste Versandhaus Deutschlands. Hier gibt es fast alles zu kaufen - manchmal auch versandkostenfrei. Bekannt wurde Otto vor allem durch den sehr umfangreichen Hauptkatalog, den man sich nach Hause liefern lassen kann.
Heine
Heine ist ein großes deutsches Versandhaus für Mode und Einrichtungsgegenstände.
Wenz
Wenz ist eine Tochterfirma des Versandhändlers Klingel. Wenz zählt zu den namenhaftesten Spezialversendern Deutschlands.
Schwab
Schwab ist ein Universalversender der fast alle Produktgruppen bedient. Frauenmode und Heimtextilien sind aber klar als Schwerpunkte erkennbar.
HSE24
HSE24 ist eine der zwei großen Teleshopping Sender in Deutschland. Die Kunden können entweder telefonisch oder im Internet bestellen.
myToys.de
myToys ist mit Sicherheit der bekannteste deutsche Spezialversender für Spielwaren.
Plus
Plus war ursprünglich als Lebensmittel Discounter aktiv. Heute gibt es die Marke nur noch online für den Non-Food Bereich.
SportScheck
SportScheck gehört zum Otto Konzern und ist einer der führenden Sportartikel Versender in Deutschland.
bonprix
Bonprix ist ein bekanntes deutsches Versandhaus. In erster Linie verkauft Bonprix günstige Mode Artikel.
Karstadt
Karstadt ist eine der ältesten Warenhausketten in Deutschland und gilt heutzutage als Vollsortimenter im Bereich der Warenhäuser und Online-Händler.
Conrad
Conrad Electronic ist Ihr Online-Shop für Elektrogeräte und Zubehör. In einer riesigen Auswahl an Elektrowaren können Sie auswählen und sich die Produkte direkt nach Hause senden lassen.
Klingel
Klingel ist ein Versandhaus und das dritt Umsatzstärkste in ganz Deutschland. Die Zentrale des Unternehmen befindet sich in Pforzheim in Deutschland.
Weltbild
Weltbild.de gehört zu der Verlagsgruppe Weltbild. Diese ist eine der größten Verlagsgruppen in ganz Europa.

Wer nur ein paar Socken kauft, der kann seinen Rechnungsbetrag sicherlich in einem Betrag bezahlen. Aber nur selten ist der Warenkorb nur mit derlei Kleinigkeiten gefüllt. Dafür gibt es doch zu viele Verlockungen in einem Versandhaus das tausenden Produkte im Angebot hat. Auch wenn man teurere Produkte wie einen Fernseher oder gar Möbel online bestellt, ist der Kauf auf Raten zu empfehlen. Meist wird diese Zahlungsart erst ab einem bestimmten Bestellwert angeboten. Meist liegt die Grenze zwischen 200 und 500 Euro. Die Anzahl der Monatsraten variiert stark. Meiste werden 3 bis 48 Monatsraten angeboten. Auch bei den Zinsen kann es große Unterschiede geben. Einige wenige Shops bieten sogar eine sogenannte Nullfinanzierung an. In diesem Fall muss man gar keine Zinsen bezahlen. Der Rechnungsbetrag wird dabei einfach in mehre Monatsraten gestückelt.