Möbel auf Raten

Möbel gehören definitiv zu den teuersten Anschaffung eines jeden Haushalts. Besonders wenn man Wert auf Design legt und vielleicht etwas ausgefallenere Möbel wünscht, wird es doch schnell teuer. Bei den folgenden Shops kann man die Möbel bequem in mehreren Raten per Ratenzahlung finanzieren:

Plus
Plus war ursprünglich als Lebensmittel Discounter aktiv. Heute gibt es die Marke nur noch online für den Non-Food Bereich.
OBI
Obi ist eine der größten Baumarktketten in Deutschland und bietet neben 530 Standorten in 13 Ländern auch einen umfassenden Online-Shop rund um das Thema Bauen und Garten.
Wenz
Wenz ist eine Tochterfirma des Versandhändlers Klingel. Wenz zählt zu den namenhaftesten Spezialversendern Deutschlands.
Heine
Heine ist ein großes deutsches Versandhaus für Mode und Einrichtungsgegenstände.
Schwab
Schwab ist ein Universalversender der fast alle Produktgruppen bedient. Frauenmode und Heimtextilien sind aber klar als Schwerpunkte erkennbar.
Otto
Otto ist das größte und bekannteste Versandhaus Deutschlands. Hier gibt es fast alles zu kaufen - manchmal auch versandkostenfrei. Bekannt wurde Otto vor allem durch den sehr umfangreichen Hauptkatalog, den man sich nach Hause liefern lassen kann.
Baur
Baur gehört zum Otto Konzern und zählt sich ebenfalls zur Gattung der Universalversender. Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf Mode und auf Einrichtungsgegenständen.

Immer mehr Möbel werden übers Internet bestellt. Das liegt zum einen daran, dass man in den fast unendlichen Weiten des Internets deutlich mehr Auswahl hat, als im Möbelhaus um die Ecke. Zudem wird Deutschland zunehmend durch große Möbelhaus Ketten dominiert. Diese ändern ihr Sortiment nur sehr selten. Wer bei Ikea einkauft, kann fast darauf Wetten, dass irgendjemand im näheren Freundeskreis genau das gleich Möbelstück gekauft hat. Individuelle Einrichtung ist das definitiv nicht. Nach der eigenen Immobilie und dem Auto gehört das Mobiliar der eigenen vier Wände in der Regel der drittgrößte Investitionsposten von Familien. Gerade wer ein neues Eigenheim gekauft hat und sich dort neu einrichten will, hat selten noch genügen finanzielle Reserven um die Möbel alle sofort in einem Betrag zahlen zu können. Schließlich kommt mit Einbauküche und hochwertigen Wohnzimmermöbeln hier schnell ein Betrag von 20.000 Euro und mehr zusammen. Aus diesem Grund bieten immer mehr Möbelshops ein Finanzierungsmodell an. Man kann den Betrag dann in mehreren Monatsraten abstottern.